Das „Rundum-sorglos-Paket“ der Hausverwaltung

Es gibt Anrufe, wo man sich fragt, in welcher Zeit die Leute leben. So auch heute bei einer Kollegin geschehen:

Mieter ruft an und fragt ganz erstaunt, weshalb die Wohnungsbaugesellschaft noch keine Abbuchung für den Strom getätigt hat, woraufhin meine Kollegin erklärte, dass er sich bei einem Energieversorger anmelden müsse.

„[…] Den Zählerstand beim Einzug finden Sie auf Ihrem Übergabe-Protokoll und Ihre Zählernummer im Mietvertrag.“
„Oh, das wusste ich nicht. Muss ich das jetzt alles nachzahlen?“
„Wie lange wohnen Sie denn schon dort?“
„Anderthalb Jahre…“
Das, was meine liebenswerte Kollegin zum Mieter sagte, lass ich jetzt hier mal weg. Für mich war es witzig, da es der Mieter eh nicht mitbekommen hat.
„Melden Sie sich bei einem Stromversorger Ihrer Wahl an und geben Ihren Zählerstand, welchen Sie beim Einzug hatten, an.“

Schlaue Füchse werden sich jetzt denken „Wieso sollte der den Zählerstand vom Einzugsdatum angeben?“. Ganz einfach: Der Grundversorger weiß alles und die Nachforderung wird so oder so kommen.

Dummheit schützt vor Strafe nicht.

Übrigens ist die Hausverwaltung auch nicht dafür zuständig, wenn im halben Bezirk der Strom weg bleibt bzw. das Kabelfernsehen ausfällt.

Da kann man den Mietern sagen „Ihr ganzer Ortsteil ist davon betroffen, der Energieversorger arbeitet bereits dran.“…und dennoch bekommt man ab und an vom anderen Ende der Leitung zu hören: „Ich zahl hier ’nen Haufen Miete, kümmern Sie sich gefälligst drum!“.

[Ironie {an}]: Selbstverständlich haben wir unsere Firmen beauftragt, um sofort an den Netzen der Kabel- und Energieversorger rumzuwerkeln 😉 [Ironie {aus}]

Hier sei angemerkt, dass diese Art Mieter, welche der Meinung sind, die Hausverwaltung müsse für alles verantwortlich gemacht werden, sehr hohe Einkünfte haben und im Vergleich zum Berliner Mietspiegel sehr wenig Miete zahlen.

In diesem Job steckt man mitten im Leben der anderen und deshalb liebe ich diesen so. Man hat immer etwas zu berichten, wenn man nach Hause kommt.

Kommentar verfassen