Reden wir doch mal übers Wett…Klima

Ein trüber, (gefühlt) kalter Winter liegt hinter uns. Nach den letzten Tagen könnte man meinen, dass es nun mit Volldampf in den Frühling geht. Denkste! Derzeit sieht es ganz danach aus, als wolle sich nochmal übers Wochenende eine Schneedecke über die Straßen Berlins legen. Man sollte sich eben nicht zu früh freuen.

Der vergangene Winter war übrigens von den Temperaturen her eher durchschnittlich, sehr sonnenscheinarm und zu niederschlagsreich. Da ist es verständlich, dass sich jeder von uns endlich nach dem Frühling sehnt. In Bussen und Bahnen hört man ja, dass der April und Mai besonders schön und vor allem warm werden sollen. Aha! Na wer hat denn da wieder die Glaskugel gezückt? Das kann doch wieder nur von seriösen Tageszeitungen kommen. Sicher ist, dass nichts sicher ist, denn die Meteorologen kommen schon bei einer Wettervorhersage von 3 Tage + X arg ins Schleudern.

Der Winter 2012/2013 war in Deutschland im Durchschnitt 0,1 Kelvin zu warm. Auf die entsprechenden Titelseiten der Tageszeitungen mit den großen Lettern bezüglich des Klimawandels wartete man jedoch vergebens. Warum? Man neigt doch sonst zu maßlosen Übertreibungen!

Klimatischer Fakt ist: Es würde jetzt auch ohne den Eingriff des Menschen wärmer werden. Die Aussagen, die man ständig überall hört/liest, der Mensch sei allein an der Klimaerwärmung und somit am Abschmelzen der Polkappen schuld, ist Müll. Im Laufe der Erdgeschichte waren Nord- und Südpol schon des Öfteren eisfrei. Auch war es – global gesehen – schon wesentlich wärmer, als es heute ist.

Es ist auch Fakt, dass das Individuum Mensch den natürlichen Verlauf der Klimaerwärmung durch die Verbrennung fossiler Brennstoffe beschleunigt, so dass sich die Natur nicht schnell genug anpassen kann.

Allerdings hätte man schon in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts damit beginnen müssen, nach alternativen Energiequellen zu suchen. Die Beschleunigung der Erderwärmung wird man nun nicht mehr aufhalten können (auch dann nicht, wenn jeder Bürger 10.000,- Euro Ökosteuer im Jahr zahlen müsste, liebe Politiker!). Deshalb kann ich nicht nachvollziehen, weswegen man nun sofort auf erneuerbare Energien umsteigen muss. Wir haben doch eine klimaneutrale Möglichkeit Strom zu erzeugen! Aber das wird Thema eines anderen Blogeintrags.

Kommentar verfassen